„Merci...“

    

  Eine außergewöhnliche Hommage an Udo Jürgens.

 

Wo auch immer Udo Jürgens auftrat, die Hallen waren voll, die Fans

jubelten ihm zu. Er war zweifellos der erfolgreichste deutschsprachige

Komponist und Chansonnier.

Er bescherte uns allen unvergessene Lieder, Chansons, Schlager und

Popmusik.

Udo Jürgens und Jazz – passt das zusammen? Ja! Denn Udo war von Anfang an dem Jazz, besonders dem Swing mit seinem federnden, tragenden Rhythmusgefühl angetan. Und dem Swing hat sich das

Jörg – Seidel – Quartett verschrieben.

 

Jörg Seidel, als Bandleader singt und spielt E – Gitarre, mit ihm erleben wir Joe Dinkelbach am Klavier, Gerold Donker am Bass und

Christian Schoenefeldt am Schlagzeug. Alle vier sind hervorragende Jazzmusiker.

Ob „ Ich weiß was ich will“, „Immer wieder geht die Sonne auf“ oder auch „ Griechischer Wein, in neuem Gewand ungemein spannend zu

hören, wie diese Songs vom Jörg Seidel Quartett dargeboten werden.

Abgerundet wir dieser Abend durch die spannenden Geschichten, die

Jörg Seidel zu vielen dieser Lieder zu erzählen hat.

 

Kein Wunder also, dass das Jörg Seidel Quartett reihenweise herausragende Kritiken erhielt.