Zauber der Kraniche – eine Reise von Schweden nach Spanien

 

Über drei Jahre haben das Autoren- und Fotografenpaar Gaby Hufler und Norbert Daubner die Graukraniche bei ihrer abenteuerlichen Reise von Skandinavien zu ihren Überwinterungsgebieten, bis nach Spanien begleitet.

 

Begleiten nun Sie in der einfühlsamen Live-Reportage die „Vögel des Glücks“ von ihren schwedischen Brutplätze über viele deutsche Beobachtungsgebiete, bis zu berühmten Kranich-Aufenthaltsorte in Frankreich. Bestaunen Sie die faszinierende Überquerung der Pyrenäen und den ersten Schlafplatz in Spanien und die einzigartige Region der Extremadura, dem Ziel der Reise.

 

Erleben Sie den Kälteeinbruch in Aragonien am Salzsee in Gallocanta und erfahren Sie wie die Fotografen mit dieser Situation umgehen, während sie von Sonnenaufgang bis -untergang in ihrer Beobachtungshütte ausharren.

 

In dieser abwechslungsreichen Multimediashow werden geschickt sowohl die Tiere als auch umliegenden Orte und Regionen, in dessen Nähe sich die Großvögel während ihrer Reise aufhalten, einbezogen.

 

Eine Live-Reportage, die viel Wissenswertes und Informatives über den Zauber der Kraniche offenbart und dazu einlädt selbst auf Entdeckungsreise zu gehen.

 

 

 

 

Zauber der Kraniche – eine Reise von Schweden nach Spanien

 

Wo starten die Graukraniche ihre abenteuerliche Reise in den Süden, wo halten sie sich während ihres Reiseverlaufes auf und wo verbringen die charismatischen Großvögel die Winterzeit? Die Naturfotografen Gaby Hufler und Norbert Daubner sind dem Zauber der Kraniche erlegen und wollten es genau wissen. In einem Zeitraum von 3 Jahre haben sie die westliche Reiseroute der Kraniche begleitet und dabei Rastplätze in Skandinavien, Deutschland und Frankreich kennengelernt, bis sie schließlich im Südwesten Spaniens das Überwinterungsgebiet der Kraniche in der Extremadura erreichten.

 

Eine Live-Reportage, die viel Wissenswertes und Informatives über den Zauber der Kraniche offenbart und dazu einlädt selbst auf Entdeckungsreise zu gehen.

 

 

 


Pressemeldung für „NATURERLEBNIS KRANICHZUG“

 

Neuerscheinung: Fotoband NATURERLEBNIS KRANICHZUG - Die Reise der Kraniche

 

Über drei Jahre haben das Autoren- und Fotografenpaar Norbert Daubner und Gaby Hufler die Graukraniche bei ihrer Reise von Skandinavien zu ihren Überwinterungsgebieten im Süden Europas, bis in die Extemadura Spaniens an der Grenze zu Portugal begleitet.

 

Entstanden ist ein wunderbarer Fotoband über die abenteuerliche Reise der Kraniche. Mit einmaligen, großformatigen Fotografien kann der Leser teilhaben an der gefährlichen Überquerung der Pyrenäen, bekommt einen Einblick in die verborgenen Schlafplätze und erlebt den Tanz der Vögel des Glücks, wie die Kraniche auch genannt werden.

 

Auch andere Vögel treten mit den Kranichen die Reise in den Süden an. Singschwäne, Kiebitze, Kormorane, Störche und Gänse haben teilweise dieselbe Reiseroute wie die Kraniche.

 

In diesem Naturband wird die Tierwelt in der Nähe der Kraniche einbezogen. Dabei lernt der Leser die verschiedenen Tiere, denen der Kranich während des Zugs begegnet und deren Lebensräume besser kennen.

Die westliche Reiseroute der Kraniche führt über Nord- und Ostdeutschland, durch den Westen Frankreichs, über die Pyrenäen bis in den Südwesten Spaniens, der Extremadura. Überall auf diesem Vogelzug haben die Kraniche traditionelle Rastplätze auf denen sie Kraft für ihren Weiterflug tanken.

Die Autoren haben die Kraniche bei dieser Rast beobachtet und fotografiert. Der Leser bekommt einen Einblick über bekannte und unbekannte, offen zugängliche und verborgene Rastplätze. Die Kraniche treffen auf Rothirsche in der Brunft, Wildschweinrotten durchqueren ihre Schlafplätze und Füchse lauern auf verletzte und geschwächte Vögel.

Hautnah erlebten Gaby Hufler und Norbert Daubner das Scheitern der Kraniche in den Pyrenäen, sie sahen und spürten wie die Vögel bei heftigem Sturm und beißender Kälte ihren Versuch die Bergkette zu überqueren abbrechen und umkehren mussten.

 

Das Autorenpaar wurde ebenso wie die Kraniche am Rastplatz Laguna de Gallocanta in Spanien, einer Hochebene nach den Pyrenäen von einem Kälteeinbruch mit -18°Celsius überrascht. Dabei  entstanden nach einem bitterkalten Tag im Tarnversteck einmalige, selten fotografierte Verhaltensweisen.

 

Die Kraniche durchqueren die Reviere von Adlern und Geiern in dem spanischen Nationalpark

Monfragüe. Hier leben die größten Geierkolonien von Gänse- und Mönchsgeiern in Europa. Den Fotografen gelangen wunderschöne Fotos von der zärtlichen Brautwerbung der „hässlichen Gesundheitspolizei“.

Mit den Kranichen nach Tausenden von Kilometern in ihrem Überwinterungsgebiet der Extremadura angekommen, treffen die Kraniche auf spanische Kampfstiere, dem für seinen besonderen Schinken gerühmten Schwein sowie auf Weggefährten aus dem Norden, - Kiebitze und Störche -, die wie sie hier überwintern.

 

Dieser Fotoband verknüpft interessante Hintergrundinformationen zu Aufenthaltsorten und Lebensweise der majestätischen Vögel und die außergewöhnliche Schönheit der Kraniche wird in zahlreichen Bildern lebendig.

 

Ein Bildband, der Freude bereitet und gezieltes Wissen über den Vogel des Glücks vermittelt, neugierig macht auf die Erlebnisse der Kraniche und anregt einmal selbst den Spuren der Kraniche zu folgen.

 

Der eindrucksvolle 144-seitige Fotoband des dah[u]u-Verlags „NATURERLEBNIS KRANICHZUG – Die Reise der Kraniche“ zeigt auf 184 Fotos die spannende Reise der Kraniche auf ihrem anstrengenden Weg vom Norden Europas in die Überwinterungsgebiete im Südwesten Spaniens und ist für 29,80 Euro beim Verlag und im Buchhandel zu erwerben.

 

NATURERLEBNIS KRANICHZUG - Die Reise der Kraniche

dah[u]u Verlag

ISBN-A: 978-3-9810882-3-6

144 Seiten – 24 cm x 28 cm - 29,80 Euro